Taza stellt “steinvermahlene” dunkle Schokolade her, da der Kakao eine derartige Komplexität von Aromen und Geschmacksnoten aufweist, dass Taza ihm Raum für den kräftigen Ausdruck dieser Aromen lassen möchte. Aus diesem Grund sind die biologischen Kakaosamen minimal verarbeitet für kühne Geschmacksnoten und Konsistenz, die anders sind als bei jeder anderen Schokolade.
Der Gründer von Taza, Alex Whitmore, hat diesen Schokoladetyp entdeckt, als er sich in Oaxaca in Mexico aufhielt und von der rustikalen Intensität dieser Schokolade inspiriert, hat er in Somerville in Massachusetts eine Schokoladefabrik gegründet. 2005 hat er Taza gemeinsam mit seiner Ehefrau, Kathleen Fulton, die das gesamte Packaging geplant hat, offiziell aus der Taufe gehoben. Taza verwendet zum vermahlen des Kakaos die traditionellen mexikanischen Steinmühlen, molinos genannt, deren Mahlsteine von Hand bearbeitet wurden. Taza ist ein Pionier des ethical sourcing von Kakao und war der erste Schokoladehersteller in den USA, der ein Programm zur Zertifizierung für Direkt Handel von Kakao einführte, das von dritten zertifiziert wird. Taza unterhält direkte Beziehungen zu den Kakaobauern und zahlt diesen für den Kakao einen höheren Peis als der “faire Handel”. Taza arbeitet nur mit Kakaoproduzenten, die sowohl die Rechte der Arbeiter als auch die Umwelt respektieren.

preloader