1987 ist das Gründungsjahr des Familienbetriebes Zotter. Gemeinsam mit seiner Ehefrau Ulrike eröffnet Josef die Konditorei Zotter in Graz und erwirbt bald durch seine ungewöhnlichen Produkte regionalen Ruhm. Bald eröffnet Josef Zotter noch drei weitere Filialen der Konditorei.
1992 beginnt er Schokoladen zu erzeugen und erfindet seine handgeschöpfte, in Schichten und Lagen gefüllte Schokolade, eine Mischung aus Erfindungsgeist und Handarbeit.
1999 beschließen die Zotters ganz auf die Schokolade zu setzen und eröffnen im ehemaligen Stall am elterlichen Hof die Zotter Schokoladen Manufaktur.
2001 beginnt Zotter die Herkunftsländer des Kakaos zu bereisen und unterstützt die Bauern mit Entwicklungsprojekte wie “Qualität statt Armut” und “Kakao statt Kokain”.
2007 investiert Zotter, in die Bean – to – Bar Produktion und arbeitet mit direkt eingekauften fair Trade Bio – Kakaobohnen.
Und auch heute, nach dem 30ig Jahr Jubiläum des Unternehmens (2017) und einer zur Gänze Bio zertifizierten Produktpalette, setzt Zotter seine Forschungen und Experimente auf der Suche nach neuen Geschmackserlebnissen und neuen Technologien in der Welt des Kakaos fort.

preloader